Cristiano Ronaldo: Blaues Auge gegen Israel! “Gesperrt – aber Aserbaidschan wichtiger als Real Madrid”

In letzter Minute erzielte Fabio Coentrao am Freitag in Ramat Gan den Treffer zum 3:3-Ausgleich in der WM-Qualifikation. Die Portugiesen verpassten es aber, in der Gruppe F die punktgleichen Israelis (8) zu überholen und sich auf Platz zwei hinter den bislang makellosen Russen (12) zu verbessern.

Die Gäste aus Portugal gingen zunächst rasch in Führung: Bruno Alves gelang schon in der zweiten Minute das 1:0. Tomer Hemed (24.), Eden Ben Basat (40.) und Null Gershon (70.) wendeten aber das Blatt. Nach einer sehenswerten Vorarbeit von Ronaldo konnten die Portugiesen durch Helder Postiga (72.) schnell wieder verkürzen, ehe Coentrao in der dritten Minute der Nachspielzeit traf.

Unschön für Real Madrid: Cristiano Ronaldo sah zwar die gelbe Karte und ist nun für das nächste Quali-Spiel in Aserbaidschan gesperrt, flog aber dennoch mit seinen Landsleuten dorthin. Die Zeitung „Marca“ schreibt: „Viele bei Real hätten es lieber gesehen, wenn CR7 sich zuhause ausgeruht hätte.“