Cristiano Ronaldo: Armani-Fotos gefälscht? Nur Details?

Cristiano Ronaldo kennt jeder. Mert Alas und Marcus Pigott kannte bis heute fast niemand. Aber das hat sich jetzt geändert.

Denn die beiden Fotografen haben zugegeben, dass sie die Armani-Fotos, die sie mit Cristiano Ronaldo in Los Angeles geschossen haben, "ein bisschen" am Computer retuschiert haben.

Nun stellt sich die Frage, wieviel davon tatsächlich retuschiert ist – und wieviel vom Adonis-Körpger des Real-Stars den vielen Situps und Liegestützen zu verdanken ist, die Cristiano Ronaldo täglich absolviert.

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo, David Beckham, Victoria Beckham und Megan Fox by Armani

Gäbe es nicht die Zeitung "Marca", man müsste sich glatt Gedanken machen. Aber, so das spanische Blatt: "Wer Cristiano Ronaldo im Trikot von Real Madrid gesehen hat – und nach dem Spiel ohne – weiß, dass nicht viel gefälscht sein kann. Wenn überhaupt, sind es winzig kleine Details."

Die Zeitung erinnert an den Fall der Schauspielerin Kera Knightley (Bend It like Beckham, Piraten der Karibik), deren optische "Verbesserungen" im Oberkörperbereich für eine Werbekampagne von Coco Chanel monatelang für Gelächter in der Mode- und Filmwelt sorgten.

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Fotos: Armani

#{fullbanner}#