Cristiano Ronaldo: 4.000 königliche Fans in Bayern! “Ganz München wird brennen”

Wie sie alle träumt auch Innenverteidiger Sergio Ramos vom Titelgewinn am 24. Mai. «Es ist mein Traum, die Champions League zu gewinnen», wurde der 28-Jährige auf dem UEFA-Portal zitiert. «Es wäre eine große Genugtuung, diesen Pokal endlich in meinen Händen zu halten», fügte der Andalusier an.

Dass der Traum nicht schon in München platzt, dafür soll vor allem Cristiano Ronaldo sorgen. Der Weltfußballer aus Portugal ist nach längerer Verletzung wieder in Topform, schoss bei der Generalprobe gegen Osasuna (4:0) zwei Traumtore. «Er wird zum Brandstifter von München avancieren», Ronaldo werde «nicht nur Bäume, sondern die ganze Stadt in Flammen setzen», schrieb der Kolumnist der Sportzeitung «AS», Pedro san Martín, als Antwort auf Aussagen von Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge, in München werde «der Baum brennen». 

Bis auf die verletzten Jesé und Alvaro Arbeloa und dem nach langer Verletzung noch nicht zu 100 Prozent fitten DFB-Auswahlkicker Sami Khedira hat Ancelotti alle Mann an Bord. Auch Gareth Bale, der am Samstag wegen einer Grippe geschont wurde, am Montag aber problemlos trainieren konnte und am Dienstag von Anfang an zum Einsatz kommen soll.

Vorsicht müssen in München vor allem Ramos und Xabi Alonso walten lassen, da sie mit Gelb vorbelastet sind und bei einer neuen Verwarnung ein mögliches Finale verpassen würden. In den Madrider Kneipen hofft man, dass Ronaldo nicht nur das eine oder andere Tor schießt, sondern «im Notfall» auch auf den Schiedsrichter, seinen portugiesischen Landsmann Pedro Proença, einredet.