Cristiano Ronaldo: Hochzeit mit Hexenschuss, Adios Bayern München! “Bale übernimmt Kommando”

Featured Video Play Icon

Der Hexenschuss, die neue Volkskrankheit. Jetzt hat es auch Cristiano Ronaldo erwischt. Und wie.

Die Schmerzen, die den Star von Real Madrid nach dem Abschlusstraining am Montag überfallen haben müssen, waren offenbar so schlimm, dass er den so genannten Audi Cup in München absagen musste. Dabei spielt Real gegen Tottenham.

Fakt aber ist, dass Trainer Rafa Benítez kein Risiko mit seinem Star eingehen wollte. Der neue Coach erklärte vor der Presse: “Wir wollten nichts riskieren, das wichtigste ist die Gesundheit der Spieler.” Die Übungen Ronaldos waren in der Tag recht moderat, die Schmerzen wollten allerdings nicht verschwinden.

“Cristiano will jedes Spiel gewinnen, genau wie ich, es ist mir eine Freude, ihn zu trainieren”

Dass es Unstimmigkeiten mit CR7 geben würde, wie so oft in der spanischen Presse spekuliert wird, wollte Benítez nicht gelten lassen: “Cristiano will jedes Spiel gewinnen, genau wie ich, es ist mir eine Freude, ihn zu trainieren.” Ein kleiner Nachgeschmack bleibt dennoch. Denn vor dem Training am Montag weilte Ronaldo bei der Hochzeit seines Freundes und Beraters Jorge Mendes. Den Hexenschuss holte er sich offenbar beim Tanzen. Oder bei etwas ganz anderem?

Und so sah man Ronaldo am Dienstag morgen nicht in der bayerischen Landeshauptstadt, sondern im Trainingszentrum Valdebebas, wo er sich den schmerzenden Rücken behandeln ließ. Ab 19.15 kicken seine Kollegen derweil gegen Tottenham. Danach sind die Bayern gegen den AC Mailand an der Reihe.

Ebenfalls nicht mit dabei wird Karim Benzema sein, der nach den harten Trainingseinheiten der Vorwoche an einer muskulären Überlastung laboriert. Auch dieser Ausfall hat seine Tücken, zumindest für die Presse. Denn um Benzema ranken sich beharrliche Gerüchte, angeblich soll der FC Arsenal an dem Franzosen interessiert sein. Allerdings will dies am Dienstat nicht einmal die Zeitung “Marca” bestätigen, die sonst für jede Art von Spekulation zu haben ist.

“Ich wüsste nicht, warum Benzema Real Madrid verlassen sollte”

Auch Benítez wiegelte ab: “Ich wüsste nicht, warum Benzema Real Madrid verlassen sollte, es gibt dafür keinen Grund. Ich denke doch, dass er bei uns bleiben wird.”

Vor diesem Hintergrund erscheint es wahrscheinlich, dass Gareth Bale das Kommando in der Attacke Reals übernehmen wird. Und das auf seiner angeblichen Lieblingsposition, also zentral hinter der Spitze, die am Dienstag wohl von Jesé gebildet werden wird. Rechts und links von Bale werden James und Isco erwartet.

Derweil wird heftig über einen möglichen Abgang von Pepe zu Manchester United spekuliert. Die Zeitung “AS” berichtet, dass Louis van Gaal seine Strategie geändert habe. Wollte er erst Sergio Ramos von Real verpflichten, scheint er nur den Portugiesen im Blick zu haben – denn Ramos ließ zuletzt durchblicken, dass er sich mit Real auf eine Gehaltserhöhung geeinigt hat. Allerdings: Die Zeitung “Marca” schreibt am Dienstag, dass auch Pepe mit Real einig sei und eine Vertragsverlängerung noch vor Beginn der Ligasaison 2015/16 ins Haus steht – der aktuelle Vertrag des Publikumslieblings endet 2016, zuletzt stockten die Gespräche. Wohl auch, weil bei Real Raphael Varane auf seine Chance wartet, endlich Stammspieler zu werden. Was bislang Pepe zu verhindern wusste. Ob Pepe, einer der besten Freunde Cristianos in Madrid, wieder einmal bleiben wird und sich wie meistens bei Real durchsetzen wird? Fortsetzung folgt …

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo: Hochzeit mit Hexenschuss, Adios Bayern München! “Bale übernimmt Kommando”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*