Castellá vertritt José Tomás, Morante verpasst tolle Stiere

„Für Madrider Ansprüche war das zu wenig“, so die gnadenlose Kritik an seiner Faena, die laut der Zeitung „El Mundo“ besser in Provinzstädte wie Gijón oder Sanlúcar gepasst hätte.

Immerhin für seinen ersten Stier bekamt der Franzosen eine Trophäe, ein Triumph „a lo grande“ aber blieb ihm versagt.

Und: Morante de la Puebla hatte den Kampf schon im Vorfeld abgelehnt – ihm war die Verantwortung zu groß, den verletzten José Tomás zu ersetzen, der eigentlich hätte kämpfen sollen.

So bleibt für Castella der Trost, es nächstes Jahr noch einmal in Madrid zu versuchen. Und für Morante bleibt die Schmach, zwei der besten Stiere ausgeschlagen zu haben, die Madrid in den vergangenen Jahren gesehen hat.

Foto: El Mundo