Bruno Mars soll beim Super Bowl singen

Im MetLife Stadium in East Rutherford, New Jersey, spielen am 2. Februar nächsten Jahres wieder die besten American Football-Teams der amerikanischen Profiliga NFL den Titel des Champions aus, wobei diesmal Mars die Ehre der kultigen und hochangesehenen Halftime-Show haben soll. Ein Insider berichtet der ‚Los Angeles Times‘, der 27-Jährige Star, der gerade seine Moonshine Jungle-Tour über die Bühne gebracht hat, habe schon ein Angebot für das Ereignis, das eines der größten TV-Events des Landes ist und jährlich von 114 Millionen Menschen weltweit gesehen wird.

Offiziell wurde die Verpflichtung noch nicht bestätigt, doch sorgte die Meldung in den sozialen Netzwerken schon für gehörigen Wirbel, was auch NFL-Commissioner Roger Goodell nicht entgangen ist. Es gebe in den sozialen Medien „mehr Aufregung um das Event als je zuvor“, bemerkte er selbst.

Bei der diesjährigen Auflage des Ligafinals hatte noch Beyoncé den Massen eingeheizt. In den Jahren zuvor waren es Madonna und die Black Eyed Peas zusammen mit Usher, die für Stimmung im weiten Rund sorgten. Wer in dem Spiel aufeinandertreffen wird, steht derweil noch lange nicht fest. Die Saison ist gerade erst am 5. September mit dem ersten Spiel der Titelverteidiger Baltimore Ravens gestartet. Dabei mussten sich die Champions aber den Denver Broncos mit 27:49 geschlagen geben.