BB-Cremes sind der Renner! Demnächst auch Selbstbräuner auf dem Markt!

‚Illamasqua‘ und ‚Garnier‘ brachten bereits westliche Versionen der asiatischen Produkte auf den Markt und ‚Clinique‘, ‚Estée Lauder‘, ‚Too Faced‘, ‚Origins‘ und ‚Dior‘ stehen ebenfalls schon in den Startlöchern. Doch während asiatische Anwenderinnen besonderen Wert auf die in ihren Ländern geschätzte Hautaufhellung legen, konzentriert man sich für den europäischen markt auf die Zeitersparnis durch ein Produkt, dass in einem Schritt die Aufgaben von mehreren Beauty-Helfern übernehmen kann. Die französische Bio-Make-up-Marke ‚Une‘ heizt die BB-Begeisterung noch weiter an: „Als wir anfingen, hatten wir nicht dieses eine Produkt, das herausragt, also haben wir daran gearbeitet“, erklärte ‚Une‘-Gründerin Sophie Dugué gegenüber ‚Cover Media‘. „Das war 2009, als der BB-Boom schon von Bedeutung war, denn es war gleichzeitig ein deckendes Make-up und ein Hautpflegemittel, und wir waren sicher, dass es irgendwann auch nach Europa kommen würde.“

‚Une‘ hat den BB-Grundgedanken weiterentwickelt und bringt jetzt auch einen BB-Concealer auf den Markt: „Er ist heller als eine Foundation, hat Soft-Focus-Pigmente, die das Licht reflektieren, und ist gut für die Haut um die Augen, da er abschwellend wirkt. Wie die BB-Creme ist er also multifunktional“, schwärmte sie. Und wenn man sich anschaut, was ‚Une‘ noch so plant, scheint die BB-Welle noch längst nicht vorüber zu sein und gut bei den Konsumentinnen anzukommen: „In zwei Monaten bringen wir zwei BB-Selbstbräuner auf den Markt“, versprach Dugué.