Barça: Ribery? Wir haben großen Respekt vor Bayern München

Und die Bayern, so Laporta, wollten zum jetzigen Zeitpunkt Ribery nicht verkaufen. Laporta: "Die Bayern wissen, dass wir ihn wollen, aber sie wollen Ribery behalten. Und deshalb reden wir nicht mehr darüber."

BLOG: Real Madrid präsentiert Cristiano Ronaldo, Bayern München verheizt Podolski und Ribery

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM FUSSBALL AUF EINEN BLICK

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

Allerdings dürfte selbst Laporta bereits vernommen haben, dass Riberys Berater Migliaccio Real Madrid den Vorzug vor dem FC Barcelona gab. Jetzt entscheidet sich alles zwischen Ribery und seinem Club Bayern München.

Die Zeitung "Marca" am Montag: "Alle warten auf ein Wort Riberys." Denn während Bayerns Kalle Rummenigge wiederholt äußerte, Ribery nicht verkaufen zu wollen, pflegt Franz Beckenbauer offener zu sein.

Und Christiano Nerlinger räumte ein: "Wenn wir Ribery eine Top-Mannschaft bieten, wird er glücklich bei uns sein." Nerlinger weiß genau: Nur dann.

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Sport