Badespaß an der Costa Blanca, Hitzealarm in zehn Provinzen

Und wo ist das schönste Wetter in Spanien? Wie immer an der Costa Blanca, wo ein Tag dem anderen gleicht: Sonne, wolkenloser Himmel und 31 Grad. 

Am Strand lässt es sich besonders gut bei diesem Wetter aushalten. Das Meer erfrischt, und eine leichte Brise am Nachmittag sorgt für zusätzliche Abkühlung.

Das Bild des strahlendblauen Himmels zieht sich über die ganze Mittelmeerküste bis hinauf an die Costa Brava, wo die ersten Urlauber ins Schwitzen geraten: 34 Grad sind für Donnerstag angesagt.

Auf Mallorca gibt es noch keinen Hitzealarm. 30 Grad und strahlender Sonnenschein machen die Urlauber glücklich. Die weiteren Aussichten: Sonne, Sonne, Sonne und keine Temperaturänderungen.

NEWS: Baden in Benidorm: Bestes Spanienwetter überhaupt! 

MAGAZIN: Reise-Special Costa Blanca: Delfine, Berge, Golf und Meer

Sehr heiß wird es hingegen im Zentrum: Madrid und der Süden von Aragón erreichen 36 Grad. 

Murcia, Albacete und La Rioja erreichen 37 Grad. Jaén, Córdoba und Sevilla liegen bei 39 Grad. 

Hier geben die Behörden die üblichen Warnungen an die Bevölkerung heraus: Mittagssonne vermeiden, viel trinken, fünf leichte Mahlzeiten auf den Tag verteilen und in der Sonne möglichst eine Kopfbedeckung tragen.