Arnold Schwarzenegger: Versöhnung mit Maria Shriver? Paartherapie gegen Scheidung!

Die amerikanische Journalistin hat am 1. Juli letzten Jahres die Scheidung eingereicht, nachdem herauskam, dass der Filmstar und Ex-Gouverneur von Kalifornien (‚Terminator‘) sie vor 14 Jahren mit der Haushälterin Patricia Baena betrogen und sogar ein Kind mit ihr gezeugt hatte. In letzter Zeit wurden die beiden Noch-Eheleute jedoch wieder öfter gemeinsam gesichtet. Nun wurde bekannt, dass das ehemalige Traumpaar eine Therapie begonnen hat in der Hoffnung, die Familie doch noch retten zu können. Der gebürtige Österreicher und die Nichte von Ex-Präsident John F. Kennedy hatten im Jahr 1986 geheiratet und haben vier gemeinsame Kinder.

Der ‚New York Post‘ wollen einige nahestehende Freunde der Schwarzeneggers berichtet haben, dass die Schriftstellerin aufgrund ihres strengen katholischen Glaubens Zweifel daran bekommen habe, ob eine Scheidung die richtige Entscheidung sei. Der Action-Held soll derweil realisiert haben, dass er einige schlimme Fehler begangen habe. „Arnold und Maria haben mit einer Eheberatung begonnen, um an ihren Problemen zu arbeiten und eventuell wieder zusammen zu kommen“, berichtete ein Insider der US-amerikanischen Tageszeitung. Shriver ist überzeugte Katholikin und halte eigentlich gar nichts von Scheidungen, aber sie sei immer noch verletzt von der Art und Weise, wie der Frauenschwarm sie öffentlich erniedrigt habe.

Angeblich verspricht der ehemalige Bodybuilder seiner Noch-Ehefrau nun, er habe sich komplett geändert. Die Freunde der Betrogenen warnen sie jedoch davor und betonen, dass der Frauenheld sich nie ändern werde. „Arnold will sie unbedingt zurück erobern. In erste Linie, weil er realisiert hat, dass er ohne sie nicht leben kann. Allerdings auch deswegen, da er ohne sie nicht mehr so viel politischen Einfluss hat. Wenn sie ihn wieder zurücknehmen würde, wäre das der beste Weg um der Welt zu zeigen, dass ihm seine Fehltritte verziehen wurden“, verriet der Freund von Arnold Schwarzenegger.