Alonso droht neuer Ärger mit Nelsinho Piquet

Während Nelsinho Piquelt gleich nach der Vertragsunterzeichnung zwischen Alonso und Renault zu Protokoll gab, „viel von Alonso lernen zu wollen“, erscheint sein berühmter Vater Nelson – selbst dreimal Weltmeister der Formel 1 – mit den eingangs zitierten Worten in der spanischen Presse : „Mein Sohn wird hinter niemandem der zweite Fahrer sein.“

Demnach hält Nelson Senior große Stücke von seinem Sohn: „Er ist schnell, und jetzt kommt der Zeitpunkt, wo er das beweisen muss. Egal, wer auf der anderen Seite der Box steht, man muss ihn besiegen. Das ist der einzige Weg, um in diesem Sport erfolgreich zu sein.“ Alles in allem hört sich Nelson Piquet an wie Anthony Hamilton, Vater des letztjährigen Teamkollegen Alonsos, Lewis Hamilton. Wie wird Alonso diesmal mit dem Sohn eines starken Vaters zurecht kommen?

Bereits vor Wochen hatte das Statement von Giancarlo Fisichella zu denken gegeben. Er sagte: „Wäre ich zweiter Fahrer bei Renault, Fernando hätte schon lange unterschrieben. Denn ich würde mich in seine Dienste stellen und ihm helfen.“ Ob Piquet das tut, wird sich zeigen müssen.