Air Berlin baut Streckennetz in Spanien aus

So können Air Berlin-Passagiere seit dem 8. Juli unter 70 innerspanischen Flugverbindungen für den kommenden Winter wählen. Das entspricht einer Steigerung von nahezu 400 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Über das Drehkreuz Palma sind jetzt insgesamt elf Städte in Spanien sowie Faro in Portugal miteinander verbunden. 

Verbesserte Anbindungen nach Sevilla und weitere spanische Städte

Verbessert wurde beispielsweise die Anbindung nach Stadt Sevilla. Im Winter ist die andalusische Stadt bis zu zweimal täglich via Palma mit den spanischen Metropolen Alicante, Barcelona, Santiago de Compostela und Valencia verknüpft. 

"Mit dem erweiterten Angebot an innerspanischen Flugverbindungen antworten wir auf die gestiegene Nachfrage nach Städtereisen", so Alvaro Middelmann, Direktor Air Berlin Spanien & Portugal. "Unsere Verkaufszahlen für Spanien liegen bereits jetzt 30 Prozent über denen des Vorjahres."

Über das Drehkreuz von Air Berlin in Palma wurden im Jahr 2007 rund 6,4 Millionen Passagiere befördert. Allein im Zeitraum von Januar bis Mai 2008 nutzten 2,3 Millionen Passagiere das Air Berlin-Angebot am Flughafen Palma. 

Damit konnte sich die Fluggesellschaft erneut als größte Airline auf Europas wichtigstem Ferienflughafen behaupten. Insgesamt bietet Air Berlin ab Palma Direktflüge zu 43 Städten in sieben Ländern an.

Das einfache Ticket für einen Flug innerhalb der Iberischen Halbinsel ist ab 49 Euro im Internet und im Reisebüro erhältlich.