79 tote Hirsche in Spanien: Neues Virus oder Wilderei?

In der Provinz Zamora im Nordwesten des Landes wurden innerhalb von weniger als zwei Wochen 79 tote Hirsche entdeckt.

Auch in der Nachbarprovinz León fanden die Förster mehrere Hirschkadaver.

Wie die Behörden am Montag mitteilten, ist die Ursache noch unbekannt. Da bisher nur Hirsche betroffen sind, geht die regionale Verwaltung von einer Viruserkrankung aus, die sich nicht auf andere Tierarten überträgt. (SAZ, dpa; Foto: Wikipedia)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!