Zu viel Sonne am Strand erwischt? Versuchen Sie es mit Senffarbe!

Wegen der Länge und Intensität seiner Farbwellen, ebenso wegen seiner Leuchtkraft, ist Gelb eine der ersten Farben, die unser Auge verarbeitet.

Soweit es die Kleidung betrifft, ist Gelb am vorteilhaftesten für Menschen mit einem warmen Hautunterton. Aber selbst diese sollten sorgfältig die Intensität des Farbtones auswählen, den sie in Gesichtsnähe tragen.

Senffarbenes Gelb tendiert dazu, die Gesichtsfarben blasser  erscheinen zu lassen.

Rot wird gerne von positiv eingestellten, extrovertierten Menschen getragen. Als Teil des 0utfits lenkt es die Aufmerksamkeit auf das Körperteil, welches es bedeckt.

Wird es mit anderen Farben gemischt, so ergibt sich ein ausgedehntes Feld von Schattierungen und Tönen, die sich leicht mit vielen anderen Farben kombinieren lassen, sowohl bei Herren – wie auch bei Damenbekleidung.

Pink ist eine recht einzigartige Farbe, nicht einfach eine weichere Art von Rot.

Es ist eine sehr weibliche Farbe, assoziiert mit einer delikaten, friedfertigen, eher gefälligen Persönlichkeit.

Im Allgemeinen basiert Pink mehr auf Blau und passt daher sehr gut zu einem kühleren Hautunterton. In der Kombination mit Grau und beherrschenden Marineblau wirkt es schmeichelnd und dämpfend zu Berufsbekleidung.

Wärmere Hauttönungen erfordern ein Pink mit einem Anflug von Gelb,  zum Beispiel Languste-Pink oder  Lachsrosa.