Bonn (ots) –

GO! Express & Logistics treibt Nachhaltigkeits-Maßnahmen voran. Das bestehende Umweltmanagement-Zertifikat des Bonner Express- und Kurierdienstleisters umfasst nun auch die Regional-HUBs. Ein weiterer Schritt zu noch nachhaltigerem Wirtschaften.

Schritt für Schritt treibt GO! Express & Logistics die systemweite Implementierung eines zertifizierten Umweltmanagements voran. Nachdem im vergangenen Jahr erstmals das Head Office in Bonn sowie das Zentral-HUB in Niederaula das DIN-EN-ISO-14001-Zertifikat erhalten hatten, konnten nun die Zertifizierungen der Regio-HUBs erfolgreich abgeschlossen werden. Damit wird das integrierte Managementsystem von GO! um einen weiteren wichtigen Nachweis ergänzt.

Die Implementierung umfassender, systemweiter Standards in dem Netzwerkverbund spielt dabei eine zentrale Rolle. Daher hat die Bonner Zentrale in den letzten Jahren sukzessive unternehmensweite Standards und Verfahren implementiert, die nicht nur das stabile Qualitätsniveau, sondern auch ein erfolgreiches Umweltmanagementsystem ermöglichen. Das erlaubt den GO! Stationen außerdem lokale Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die unmittelbar vor Ort wirken, mit den unternehmensweiten Rahmenbedingungen des GO! Umweltmanagementsystems zu verknüpfen.

Nachdem sich diese Vorgehensweise bereits im vergangenen Jahr hinsichtlich der Zertifizierung der zentralen Standorte in Bonn und Niederaula bewährt hat, wurde in diesem Jahr nach umfangreichen Vorbereitungen dieser Kurs mit der Ausrollung der DIN EN ISO 14001 in den Regio-HUBs fortgesetzt.

„Mit der erfolgreichen Überprüfung und Zertifizierung des Umweltmanagements an unseren zentralen Standorten und den Regio-HUBs haben wir nicht nur die Voraussetzungen für die systemweite Ausrollung getroffen“, erklärt Tina Baerecke, Prokuristin und Bereichsleiterin Qualitäts- und Prozessmanagement und Marketing. „Wir verbinden damit auch ein klares Bekenntnis zur Nachhaltigkeit. Umweltaspekte spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle. Genauso aber bedeutet Nachhaltigkeit für uns, Verantwortung zu übernehmen – für unsere Umwelt wie auch für unsere Mitarbeiter, Kunden und Empfänger. In dieser Hinsicht steht unser Qualitätsmanagementsystem gemäß GDP und DIN EN ISO 9001:2015 den Umweltaspekten in nichts nach.“

Umweltauswirkungen unter der Lupe

„Nicht erst im Zuge der 14001-Zertifizierungsvorbereitung, sondern bereits in den vergangenen Jahren haben wir an unterschiedlichen Stellen im Unternehmen Verantwortung wahrgenommen und Maßnahmen im Sinne des Umweltschutzes ergriffen. Nicht nur auf Basis relevanter gesetzlicher und behördlicher Vorgaben, sondern über diese hinaus“, betont Baerecke. „Nun geben wir diesen Bemühungen einen systemweiten Rahmen und überprüfen im Sinne des betrieblichen Umweltschutzes alle relevanten Prozesse und Tätigkeiten hinsichtlich ihrer Umweltauswirkungen.“ Dazu gehöre auch, Maßnahmen zur Reduktion der Umweltauswirkungen zu identifizieren und den schonenden Einsatz von Rohstoffen und anderen Ressourcen zu gewährleisten. Maßnahmen wie die kontinuierliche Netzwerkoptimierung, die Anbindung zusätzlicher regionaler Sortierzentren oder die optimale Auslastung der Linienfahrzeuge zählten nach wie vor dazu. Selbstredend würden wo möglich auch weitere Maßnahmen, wie zum Beispiel der Einsatz von E-Fahrzeugen, vorangetrieben.

Integriertes Managementsystem: Umwelt, Qualität und Good Distribution Practice

Die jahrelange Erfahrung mit einem Managementsystem sieht GO! als gute Basis für die Integration der DIN EN ISO 14001. „Schließlich sind die Kollegen an den Standorten mit den üblichen ISO-Prozessanforderungen bereits vertraut“, führt Baerecke aus. Sie bilden das Gerüst des integrierten Managementsystems und damit auch die Grundlage für die Ausrollung der 14001 im gesamten GO! System. „Damit allein ist es natürlich nicht getan,“ schließt sie, „letztendlich geht es darum, den Nachhaltigkeitsanspruch mit Leben zu füllen. Das geht nicht ohne Anstrengung – aber es ist eine Aufgabe, der wir uns gerne stellen. Schließlich ist es auch an den Unternehmen, ihren Beitrag für eine nachhaltige Zukunft zu leisten.“

www.general-overnight.com/deu_de/unternehmen/zertifizierungen.html

(4.127 Zeichen)

Über GO! EXPRESS & LOGISTICS

GO! Express & Logistics ist Europas größter konzernunabhängiger Anbieter von Express- und Kurierdienstleistungen. Das weltweit operierende Partnernetzwerk wurde 1984 gegründet und umfasst aktuell über 100 GO! Stationen in Europa. Rund 1.400 Mitarbeiter und mehr als 1.700 Fahrer und Kuriere sind täglich im Einsatz und sorgen für den Transport der jährlich mehr als 9,2 Millionen Sendungen.

GO! bietet unter dem Motto „Alles außer_gewöhnlich“ ein breites Portfolio an Logistiklösungen: vom regionalen Kuriertransport bis hin zum weltweiten Expressversand. Von Waren, Dokumenten und besonders zeitkritischen Sendungen bis hin zu sensiblen Versandinhalten oder komplexen Logistikanforderungen. Maßgeschneiderte Lösungen für Branchen und vielfältige Value Added Services runden das Portfolio an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr ab.

Mehr unter www.general-overnight.com

Pressekontakt:
Andrea Wagner-Neumann | Senior PR Consultant
Bartenbach AG | An der Fahrt 8 | 55124 Mainz
Telefon: +49 6131 91098-31 | E-Mail: [email protected]
Original-Content von: GO!Express & Logistics (Deutschland) GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots