Der Zara-Mutterkonzern Inditex schloss dazu ein Abkommen mit dem indischen Tata-Konzern.

NEWS: Holocaust? Skandal? Spanien umschmeichelt Papst Benedikt

Nach indischem Recht ist es ausländischen Handelsunternehmen verboten, in Indien Geschäfte zu besitzen. Ausländische Firmen müssen als Großhändler agieren oder mit örtlichen Unternehmen zusammenarbeiten.

Indien gilt aber für Textilunternehmen als wichtiger Markt, weil die Nachfrage wegen der stetig größer werdenden Mittelschicht wächst.

Zara und Inditex sind der größte europäische Textilkonzern. In Spanien stagiert der Absatz. Auch Marken wie Bershka und Massimo Dutti gehören zu der Gruppe.

Der Textilriese besitzt weltweit mehr als 4.000 Geschäfte in über 70 Ländern, darunter auch in Deutschland. Insgesamt beschäftigt Inditex fast 90.000 Menschen. Die Tata Group ist einer der größten Konzerne Indiens und hat weltweit mehr als 350.000 Angestellte.

#{fullbanner}#

NEWS: Krise total in Spanien: Eine Million (!) mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

NEWS: Eiszeit vorbei! Hillary Clinton bietet Spanien "Du" an

NEWS: Krise in Spanien: Immer mehr Arbeitslose, immer mehr Beamte

NEWS: Obama gegen Zapatero: Spaniens Frauen lieben Barack

NEWS: Zapatero schlägt Dschungelcamp: Traumquote im TV

NEWS: Zapatero: "Die Wirtschaftskrise ist bald vorbei!" 

NEWS: Guantanamo: Spanien will Obama helfen – zähneknirschend

NEWS: Zapatero bittet Obama: "Bitte rede mich uns, Mr. President

NEWS: Barack Obama: "Er wird das Embargo gegen Kuba aufheben"

NEWS: Barack Obama ein "historischer Exot"? Aznar in der Kritik

Foto: Wikipedia, Text: AFP/SAZ