Xavi: “Mein Herz schlägt für Spanien”

Kein Geringerer als der Präsident des FC Barcelona, Joan Laporta, hatte seine Spieler angehalten, sich nicht zu sehr für die Nationalmannschaft einzusetzen. Denn erstens sollten sie fit bleiben für ihren Vereien Barca, zum anderen sei ihre wahre Nation die katalanische.

Barcas Mittelfeld-As und Nationalspieler Xavi widersprach nun offen seinem Präsidenten – ein ungeheuerlicher Vorgang im nicht unbedingt demokratisch geführten FC Barcelona. „Mein Land ist Spanien“ sagte Xavi, „mit der Nationalmannschaft zu spielen ist für mich so schön wie einen Titel mit Barca zu gewinnen.“ Klatsch!

Gleichwohl bekannte sich auch Xavi zu seinen katalanischen Wurzeln und seinen Heimatgefühlen. „Ich fühle mich als Katalane, und sollte es einmal eine katalanische Nation geben werde ich wohl für sie auflaufen. Aber das ist jetzt nicht so. Es macht keinen Sinn, darüber zu spekulieren.“

Laporta gilt als glühender Anhänger Kataloniens (im Bild die Flagge). Unter seiner Ägide wurden in vergangenen Spielzeiten auch schon demonstrativ haushohe Plakate ausgerollt, die Katalonien unter Einschluss Valencias und Mallorcas zeigten.