Wo ist Marta? Die Suche nach der Leiche im Müll bleibt erfolglos

21 Tage lang hat man sich bereits durch tonnenweise Müll gegraben, Schicht für Schicht abgetragen und einzelne Müllsäcke per Hand durchsucht.

Aber Martas Leiche bleibt verschollen. Der Suchtrupp setzt sich aus insgesamt sechs Spezialisten zusammen, die auch die genaue Stelle einkreisen konnten, wo der Körper der 17-Jährigen liegen müsste. 

Anhand von Zeitungsresten und weiteren Indizien konnten die Experten das Suchfeld ziemlich exakt bestimmen. 

Doch all dies hat bisher nichts genützt. Ebenso, wie vor Wochen der Guadalquivir erfolglos durchstöbert wurde, ist auch die Suche auf Sevillas Mülldeponie nicht von Erfolg gekrönt. Wo ist Marta? 

NEWS: Martas Vater: "Miguel hat Todesangst, es muss einen Dritten geben!"

NEWS: Fall Marta: Dritter Tatverdächtiger hat plötzlich ein Alibi

NEWS: Keine Blutspuren von Marta – liegt sie doch nicht auf der Müllkippe?

NEWS: Fall Marta: Brief an die Freunde soll Javis Unschuld beweisen

Haben Miguel, Samuel, Javier und der Minderjährige “El Cuco” erneut gelogen? Wie kann es angehen, dass sich die Ermittler immer wieder auf eine falsche Fährte locken lassen? 

Martas Eltern schauen derweil hilflos zu und haben ihre eigene These bezüglich des Wahrheitsgehaltes der Täter. 

“Ich glaube, Miguel hat Angst und wird von einer Person unter Druck gesetzt, von deren Existenz wir keine Ahnung haben.”, erklärt Martas Vater. 

Solange die Leiche nicht auftaucht ist eine endgültige Aufklärung des Falles so gut wie ausgeschlossen.

NEWS: Martas Mörder wollte sich erhängen – in letzter Minute gerettet 

NEWS: Fall Marta: Miguels Vater bittet Gott um Verzeihung

NEWS: Niemand glaubt Martas Mörder: Zweiter Anwalt wirft das Handtuch

NEWS: Tote Marta: Fieberhafte Suche nach der Leiche im Müll 

#{fullbanner}#