Winona Ryder: Flugangst zwingt sie zur Blitzlandung

Was war passiert? Hollywood-Star Winona Ryder (“Bramstoker’s Dracula”, “Night on Earth”) war auf dem Weg von Los Angeles über London nach Madrid, wo sie am Donnerstagabend an den Modeauszeichnungen der Zeitschrift "Marie Claire" teilnehmen sollte. 

Da die 37-Jährige an extremer Flugangst leidet, habe sie offenbar eine Überdosis vom Beruhigungsmittel “Xanax” zu sich genommen. Das Medikament wird bevorzugt eingesetzt, um Panikattacken zu behandeln. 

Nach der Blitzlandung wurde die Schauspielerin sofort in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert und konnte erst nach einigen Stunden wieder entlassen werden. Der “kleine Zwischenfall” verhinderte ihren direkten Weiterflug nach Madrid. 

Eine Sprecherin von Winona Ryder betonte jedoch gegenüber den Medien, der Schauspielerin ginge es gut: “Es ist kein Drama”. 

"Sie war kalkweiß im Gesicht"

Winona Ryder trat den Flug mit der Airline British Airways unter einer falschen Identität an. Während des zehnstündigen Fluges von Kalifornien nach London wurde sie zwei Mal ohnmächtig. 

Ein Zeuge erzählte der britischen Nachrichtenagentur Bang: “Sie wurde kalkweiβ im Gesicht und saβ zwischendurch halb besinnungslos auf ihrem Sitz. Viele von uns Passagieren machten uns Sorgen”. 

Am Abend flog die US-Schauspielerin weiter nach Madrid, wo sie anlässlich der Preisverleihung von “Marie Claire” in der Residenz des französischen Botschafters erwartet wurde. 

NEWS: Maradona wird Opa: Tochter Giannina schwanger in Madrid 

NEWS: Ronaldinho: Mit dem Hubschrauber zur Freundin geflogen