Wimbledon: Nadal will Federer vom Thron stürzen

Erste Runde ausgelost, Nadal spielt gegen einen Deutschen. Wird Rafa  ausgerechnet in Wimledon die Nummer eins der Welt? 

Nach dem glanzvollen Sieg auf Rasen beim traditionellen Vorbereitungsturnier in Queens gegen Djokovic gehört der Mallorquiner zu den Top-Favoriten der All England Championships, einst Boris Beckers Wohnzimmer.

Die Auslosung zur ersten Runde ergab: Nadal hat es am Montag mit dem Deutschen Andreas Beck zu tun, die Nummer 123 der Welt. Rafas großer Konkurrent Roger Federer startet gegen Dominik Hrbaty.

Federer, Seriensieger seit 2003, könnte in Wimbledon Probleme bekommen: Siegt Nadal, bislang auf Rasen eher hilflos, und scheidet Roger im Viertelfinale aus, ist der Spanier die neue Nummer eins der Weltrangliste.

NEWS: Nadal vernichtet Federer in Paris und knackt den Rekord von Björn Borg

Nadal ist jedenfalls voll motiviert, in Queens sah man ihn beim Becker-Hecht und voller Zuversicht. Allzu große Hoffnungen sollte er sich aber vielleicht doch nicht machen, denn Federer brauchte bei seinem Sieg am gleichen Tag in Halle gegen Philipp Kohlschreiber für das ganze Spiel gerade so viel Zeit wie Nadal für seinen ersten Satz gegen Djokovic …

Quiz: Wie gut kennen Sie Nadal, Steffi Graf, Boris Becker, Arantxa Sanchez-Vicario und die French Open?

#$13$#

NEWS: Traumfinale perfekt: Nadal schlägt Djokovic, Federer Monfils

NEWS: Nadal in spanischem Achtelfinale gegen Verdasco

NEWS: Nadal mit Wut im Bauch in Runde drei

NEWS: Nadal beschwert sich, Suárez sensationell

NEWS: Nach Regenpause scheint für Nadal wieder die Sonne

NEWS: Nadal schimpft auf Tennis-Bosse: So machen sie uns kaputt

NEWS: Nadal vom Regen gestoppt, Federer locker weiter

NEWS: Moyá fliegt in Paris raus, Olympische Spiele in Gefahr

NEWS: Nadal jetzt gegen Moyá, Federer hat es leichter

NEWS: Nadal und Federer locker in Hamburg weiter

NEWS: Nadal spielt in Hamburg um Platz zwei – und gegen seinen Präsidenten

NEWS: Verhext – Nadal verliert in Miami sein zweites Finale

NEWS: Davis Cup adé für Deutschland? Nadal führt seine "Armada" nach Bremen