William und Kate: Millionen-Renovierung für Baby

Die beiden Royals ließen ihr Apartment im Westen Londons bereits im Herbst letzten Jahres umgestalten, um es auf die Ankunft ihres ersten gemeinsamen Kindes vorzubereiten. Dafür ließ das Paar umgerechnet ganze 1,17 Millionen Euro springen, wie der Buckingham Palace gestern, 27. Juni, in seiner alljährlichen Übersicht des königlichen Haushalts bekannt gab. Die Kosten, die unter anderem durch die Erneuerung des Dachs zustande kamen, trägt der britische Steuerzahler.

Für Gegner der Monarchie im Vereinigten Königreich sind die Ausgaben nicht nachvollziehbar. „Die Queen hat sich eine Million Pfund der öffentlichen Gelder genommen, um die Wohnung ihres Enkels aufzupeppen. Wenn ein Minister das tun würde, würde er zu Recht gefeuert werden.“

Für die Dacharbeiten wurden laut britischer Medien auch nur 400.000 Pfund ausgegeben, während die restlichen 600.000 Pfund für Renovierungsarbeiten im Haus verwendet wurden. Diese sollten dazu dienen, die Bleibe babysicher zu machen. Für Einrichtung und Dekoration kämen die beiden 31-Jährigen, die sich im April 2011 das Ja-Wort gaben, selbst auf. Das erste Kind der beiden soll Mitte Juli zur Welt kommen.