Im Gespräch ist Altstar Palop vom FC Sevilla. Der spielte schon einmal in Valencia, allerdings hinter Cañizares nur die zweite Geige. Deshalb wechselte er 2005 nach Sevilla. Jetzt, 34 Jahre alt, ist er offenbar der Traumkandidat für die Valencianer.

Das muss man nicht verstehen, denn beim FC Valencia geht es ohnehin nicht zu wie in anderen Vereinen. Angeblich wird auch ein neuer junger Torwart gesucht – denn Trainer Ronald Koeman scheint nicht so viel von Hildebrand zu halten. Der Verein wolle ihn vielmehr abgeben.

Man erinnere sich: Schon vor dem Rauswurf von Cañizares hatte Koeman dem Deutschen den Platz im Tor verweigert und Cañizares zur Nummer eins erklärt. Warum dieser dann zwei Wochen später fristlos aus der Mannschaft flog, ist bis heute ein Geheimnis.

Und noch immer wird in Valencia darüber diskutiert, wie man nun mit den von Koeman gefeuerten Spielern Cañizares, Albelda und Angulo verbleiben soll. Denn rechtlich gesehen, sind sie weiter Teil der Mannschaft und dürfen am Trainingsbetrieb teilnehmen. Nur will sie Koeman dort eigentlich nicht mehr sehen.