Weltbank: Spaniens Krise “sehr ernst”, Europa in Gefahr

Die Wirtschaftsleistung der Industrienationen könnte 2011 um 0,6 Prozent schrumpfen, wenn krisengeschüttelte Staaten wie Griechenland, Portugal oder Spanien keine Kredite mehr bekämen, warnte das Institutin Washington. Das wäre die zweite Rezession innerhalb von zwei Jahren.

Der Zustand Spaniens wurde dabei als "sehr ernst" bezeichnet. Allerdings gingen die Reformen der Regierung in die richtige Richtung.

Es handele sich bei der Weltbank-Prognose um ein "Worst-case-Szenario", dessen Eintritt wegen des Rettungspaketes für die Eurozone weniger wahrscheinlich sei, sagte Chefvolkswirt Justin Lin anlässlich der Vorstellung des ökonomischen Ausblickes der Weltbank.

Die bis zu 750 Milliarden Euro umfassende Hilfe für strauchelnde Euro-Staaten erweise sich als erfolgreich, sagte Andrew Burns, der führende Verfasser der Studie. Sorgen bereite der Weltbank allerdings das weiterhin mangelnde Vertrauen der Märkte in die Eurozone.

Entwickelt sich Europas Wirtschaft wie erwartet stabil, sieht das Institut für 2010 und 2011 ein weltweites Wachstum von jeweils 2,9 bis 3,3 Prozent voraus. 2009 schrumpfte die Weltwirtschaft um noch 2,1 Prozent.

Das Wachstum der Industrienationen sei wieder deutlich langsamer als das der Entwicklungsländer, die zwischen 5,7 und 6,2 Prozent jährlich zulegen würden. Sie wüchsen nur um 4,4 Prozent, wenn in Europa der als am schlimmsten vorhersehbare Fall eintrete.

Bisher seien die Auswirkungen der Schuldenkrise in Europa kaum in anderen Weltteilen zu spüren gewesen, heißt es weiter. Allerdings hätten sich für nicht-europäische Staaten, die hoch verschuldet sind, die Kreditkosten massiv verschärft, weil die Märkte stärkeren Wert auf eine solide haushaltsführung legten. Vor allem Länder wie Argentinien oder Venezuela hätten das zu spüren bekommen. (SAZ, dpa)

FORUM Stierkampf: Kunst oder Tierquälerei?

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: SAZ

#{fullbanner}#