Mit einem Handy hatte vor einiger Zeit ein Fahrgast in der Madrider Metro gefilmt, wie Wachpersonal auf einen ausländischen Fahrgast einschlägt. 

Die Aufnahme kursiert bereits seit August im Internet-Portal "YouTube", wurde aber erst jetzt entdeckt und ausgewertet. 

Das Video zeigt, wie drei Männer vom Wachpersonal der Metro einen Fahrgast mit schwarzer Hautfarbe scheinbar ohne Grund zu Boden drücken und ihm Handschellen anlegen. Als der Gefangene aufstand, gelang es ihm, sich zu befreien, woraufhin das Sicherheitspersonal auf den Mann eintrat, ihn gegen eine Glaswand schlug und schließlich wieder zu Boden warf. 

Damit wurde nun bereits das fünfte Video mit Inhalten dieser Art im Internet gefunden. In den meisten Fällen waren Ausländer die Opfer der Gewalt. Seitens der Gesellschafter der U-Bahn wurden bereits Konsequenzen gezogen. 

Die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma wurden vorläufig vom Dienst suspendiert. Der Bürgermeister von Madrid fordert jetzt eine gerichtliche Untersuchung dieser Vorfälle.