Weihnachten auf Mallorca verbringen: Sommer statt Schnee und Kälte

Weihnachten auf Mallorca hat viele Vorzüge: Zu keiner anderen Zeit des Jahres kann man die spanische Tradition und internationalen Bräuche so gut miterleben, wie zu dieser Zeit. Bei den Spaniern dauert das Weihnachtsfest bis in den Januar. Die Kinder erhalten erst am 6. Januar ihre Geschenke von den Heiligen Drei Königen. Statt Schnee, Eis und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können deutsche Urlauber mit frühlingshaften Temperaturen rechnen. Die Temperaturen fallen im Monatsschnitt nicht unter 14 Grad. An schönen Tagen steigen im kalendarischen Winter die Temperaturen auch über die 20-Grad-Marke. Christmas-Shopping bei Osterwetter – ein Traum für viele Deutsche.

Städtetrips nach Palma

Traumhaft schönes Spanien: Mit diesem Motto könnte das Land ausländische Besucher zu Weihnachten anlocken. Palma de Mallorca steht noch in den Kinderschuhen für einen Städte-Kurzurlaub – gerade deswegen ist die Inselmetropole ein Geheimtipp als Shoppingziel vor Weihnachten. Mit rund 400.000 Einwohnern ist sie Spaniens reichste Stadt und verfügt über eine starke Kaufkraft. Urlaubern fehlt es an nichts: Internationale Edelmarken sind entlang der Avinguda Jaume III., der Plaça del Rei Joan Carles I. und dem Passeig des Born vertreten. Von Massimo Dutti über Armani bis hin zu Prada ist alles vertreten.

Weihnachten in Spanien

Trotz fehlendem Schnee gibt es reichlich Weihnachtsstimmung. Tausende Lichter tauchen die Dörfer und Städte in strahlenden Glanz. Was bei keinem Navidad (mallorquinischen Weihnachtsfest) fehlen darf, ist die Krippe. Sie ist eines der wichtigsten Symbole der Weihnachtszeit in Spanien und steht in jedem Haushalt. Ab Mitte Dezember stehen prachtvolle Krippen in vielen öffentlichen Gebäuden in ganz Mallorca.

Urlauber können auch die Kathedrale von Palma besuchen und sich von den feierlichen Weihnachtskonzerten inspirieren lassen. Gemäß Jahrhunderte alter Tradition speisen Familien und Freunde am 24. Dezember abends zusammen und treffen sich anschließend zur Mitternachtsmesse „Misa de Gallo“. Einige Familien legen zu dieser Zeit auch einige Weihnachtsgeschenke unter den Weihnachtsbaum. Eigentlich bringen diese aber die Heiligen Drei Könige am 6. Januar.

Die Heiligen Drei Könige

Am 5. Januar ziehen die Reyes Magos (Heiligen Drei Könige) in prächtig geschmückten Karossen oder auf Pferden durch die Straßen Spaniens. Das Volk begrüßt sie mit großem Jubel, Naschwerk und Bonbons fliegen durch die Luft und es herrscht eine lockere, ausgelassene Stimmung. Die Kinder sehen den nächsten Morgen des sechsten Januars herbei. An diesem Tag erhalten sie ihre Geschenke. Gleichzeitig endet die Zeit der Feste und auf Mallorca beginnt erneut der normale Alltag.