Waldbrände in den Pyrenäen: Selbstmord aus Angst! “Arbeitsunfall, Witwenrente”

Der Oberste Gerichtshof der Region Katalonien gab in einem Berufungsverfahren in Barcelona der Familie des Beamten Recht. Die Richter entschieden, dass der Frau und den Kindern des Mannes Witwen- und Waisenrenten zustünden.

Sie begründeten das Urteil nach Medienberichten vom Dienstag damit, dass der Beamte aufgrund seiner Arbeit unter Angstzuständen gelitten habe. Diese hätten mit dem Selbstmord unmittelbar in Zusammenhang gestanden. Justizkreise wiesen darauf hin, dass ein Urteil dieser Art sehr ungewöhnlich sei.

Ein Sohn des Mannes hatte der Polizei berichtet, eine Serie von Waldbränden an den Südhängen der Pyrenäen im Jahr 2012 habe bei seinem Vater die Angstzustände ausgelöst. «Er hatte Angst, für die Feuer verantwortlich gemacht und bestraft zu werden», berichtete der Sohn. Ein Gericht in Lérida hatte den Selbstmord des Forstbeamten in erster Instanz nicht als Arbeitsunfall anerkannt.