Der 24 Jahre alte Red-Bull-Pilot aus Heppenheim wird von der Pole Position in den Großen Preis von Singapur starten. Neben dem Deutschen wird Stallrivale Mark Webber stehen.

Die zweite Startreihe bilden die beiden McLaren-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton. Fünfter wurde in der Qualifikation auf dem 5,073 Kilometer langen Stadtkurs der aktuelle WM-Zweite Fernando Alonso.

Würde das Nachtrennen Rennen in der der gleichen Konstellation enden, stünde Vettel allerdings noch nicht als Weltmeister fest. Webber wäre dann rechnerisch noch im Titelrennen. Der Australier darf bei einem Sieg Vettels ebenso wie Button nicht über Platz drei hinauskommen, Alonso nicht über Rang vier.