Verschäfte Gesetze: Chemische Kastration für Päderasten

Terroristen und Sexualstraftäter, die wiederholt verurteilt werden, können bis zu 20 Jahre nach ihrer Freilassung vom Staat beobachtet werden. Zudem verjähren ihre Taten nicht. 

Zudem sollen auch Menschenhändler, die illegale Einwanderer über den Seeweg einschleusen, härter bestraft werden, sofern sie Minderjährige auf den Booten von Afrika nach Europa mitnehmen. 

Die Gefängnisstrafe für dieses Delikt kann sich auf acht bis zwölf Jahre erhöhen. Das entsprechende Gesetzespaket wird bereits im Herbst dem Parlament vorgestellt. 

Länder wie Großbritannien, Dänemark oder Schweden haben die chemische Kastration für Triebtäter bereits eingeführt. Auch hier muss der Verurteilte damit einverstanden sein, chemische Medikamente einzunehmen, die den Sexualtrieb unterdrücken.