Usher weinend vor Gericht: Sorgerechtsstreit wegen Drogenkonsum!

Der Musiker (‚Without You‘) musste sich am Montag im Rahmen des Sorgerechtsstreits um seine beiden Kinder, Usher Raymond V, vier Jahre alt, und Naviyd Ely, drei, den bohrenden Fragen des Anwalts seiner Ex-Gattin Tameka Foster stellen. Dabei ging es auch um den Drogenkonsum des Stars. Stundenlang musste sich der Beau die Fragen gefallen lassen und den Vorwurf abwehren, er feiere zu viel. Der Anwalt der Gegenseite brachte Fotos ins Spiel: Auf den Bildern sieht man den Beau während einer durchgefeierten Nacht in einer europäischen Stadt im Februar und die Anwälte wollten wissen, ob illegale Drogen involviert waren. Usher musste daraufhin zugeben, dass er Marihuana geraucht habe, betonte jedoch, er habe die Droge niemals vor den Kindern zu sich genommen.

Im November letzten Jahres hatte die Ex-Frau des Künstlers den Antrag eingereicht, das geteilte Sorgerecht aufzuheben und ihr das alleinige Sorgerecht für die beiden Kleinen zuzusprechen.

Usher kämpft um seine Rechte als Vater, denn er möchte eigentlich sogar mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen – der Prozess geht am Dienstag weiter.

 

Akazoo DE – Wir lieben Musik