Urlauber aufgepasst: Sonnenschirme machtlos gegen Krebs

Gut ein Drittel (34 Prozent) der ultravioletten Strahlen, die Hautkrebs hervorrufen können, gelange bis auf den Boden unter den Schirmen, berichten Wissenschaftler der Universität Valencia in Spanien.

Die Schirme hielten zwar die direkte Strahlung von oben auf, aber nicht abgelenkte Strahlen von der Seite.

Strandbesucher sollten deshalb auch unter dem Schirm zusätzlich Sonnencremes und Kleidung benutzen, um sich wirksam gegen die Sonne zu schützen.

Für die Studie legten die Forscher einen Strahlensensor unter einen 1,5 Meter hohen Sonnenschirm mit 80 Zentimeter Durchmesser. Die Untersuchung erschien im Fachblatt "Photochemistry and Photobiology". (AFP, SAZ; Foto: Wikipedia)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!