Unwetter in Spanien, Frau ertrinkt, 15 Grad unter Null

Die gehbehinderte 76-Jährige sei in einem Dorf bei Granada von den Wassermassen erfasst worden und ertrunken, berichtete der Rundfunk am Abend. In dem Ort Valderrubio war ein Fluss über die Ufer getreten. Auch in Cádiz setzte starker Regen Straßen, Keller und Tiefgaragen unter Wasser.

Im Norden Spaniens behinderten Schnee und Eisglätte vielerorts den Verkehr. Mehrere Landstraßen und Bergpässe wurden gesperrt oder waren nur mit Ketten befahrbar. Auch in der Hauptstadt Madrid schneite es.

Die Meteorologen hatten vor Polarkälte und einem Temperatursturz gewarnt. Am Wochenende werden bis zu 15 Grad minus erwartet. Das Verkehrsministerium mobilisierte hunderte Schneeräumfahrzeuge, um ein Verkehrschaos zu verhindern. (SAZ, dpa)

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: SAZ