United zittert vor Real Madrid: Ribery statt Ronaldo und Kaká?

Das berichtet die Zeitung "Marca". Demnach geht vor allem bei Manchester United die Angst um, in der kommenden Saison ohne Topstar dazustehen. Denn Florentino Pérez, der Mann mit dem dicken Geldbeutel, will sich am 14. Mai als neuer Real-Präsident vorstellen. Bis dahin will er seine neuen Stars beisammen haben.

NEWS: Cristiano Ronaldo: Hooligans überfallen CR7-Laden auf Madeira

NEWS: Cristiano Ronaldo Weltklasse! "Mach es doch besser, Lionel!"

NEWS: Cristiano Ronaldo: "Der FC Barcelona spielt wirklich spektakulär!"

NEWS: Messi: "Wir schießen auf jeden Fall ein Tor, ganz klar!"

BLOG: Sarkastische Madridistas: Barça tat uns den größten Gefallen aller Zeiten

Die spannende Frage ist: Wo spielen Cristiano Ronaldo und Kaká in der kommenden Saison. In Manchester? Oder für Real Madrid?

Alles scheint möglich, aber jetzt bereitet United wohl ernsthaft ein Angebot für Franck Ribery vor. Marca: "Sie wollen 70 Millionen bezahlen."

Am Montag sagte Bayern-Boss Uli Hoeness: "Wenn Ribery unbedingt gehen will, ist Diego unser Wunschspieler."

Aber kommt Ronaldo wirklich zu Real? Am Montag schrieb die Marca: "Ronaldo könnte zu teuer für Florentino sein."

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

QUIZ: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo – wer kennt die Superstars?

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia