Ein Franzose wurde wegen des Verdachts auf Dokumentenfälschung und Betrug festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 

Er hatte die Lithographien, Textilien, Reliefs und Skulpturen in einem Hotel in Estepona ausgestellt und zum Verkauf angeboten. 

Demnach wurden in dem Hotel auch Echtsheitszertifikate sichergestellt, auf denen der berühmte Surrealist als Urheber einiger Kunstwerke verzeichnet war. 

NEWS: Flugzeugunglück: Jagdbomber kollidieren, drei Tote 

NEWS: Sturmwarnung in Spanien: 7-Meter-Wellen angekündigt

NEWS: Krise trifft Spanien wie ein Keulenschlag – sagt die EU

Beschlagnahmt wurde unter anderem eine drei Meter hohe Skulptur eines Elefanten, die für 1,2 Millionen Euro angeboten wurde.

Den Angaben zufolge ist noch unklar, ob die Kunstwerke tatsächlich von Dali stammen und möglicherweise Diebesgut sind. 

Bei rund zwölf Stücken gebe es nach Recherchen bei Interpol jedoch Hinweise darauf, das sie als gestohlen gemeldet sind.

Weiter lesen:

NEWS: Eiseskälte in Spanien, Alarm in 48 Provinzen

NEWS: Barack Obama ein "historischer Exot"? Aznar in der Kritik

NEWS: Silvester-Terror: ETA zerstört Fernsehanstalten im Baskenland

NEWS: Unwetter in Spanien: Riesenwellen reißen Menschen in den Tod

NEWS: Spanien Aktuell: Verdächtige Päckchen in US-Botschaft

NEWS: Spanien Aktuell: Festnahmen nach Hoteleinsturz auf Mallorca

NEWS: Spanien Aktuell: Evakuierungen und Hoteleinsturz auf Mallorca 

NEWS: Spanien Aktuell: Schneesturm legt León und Asturien lahm