Köln (ots) –

TÜV Rheinland hat das britische Bahntechnik-Unternehmen D/Gauge übernommen. Die Übernahme ist ein wichtiger Grundstein für weiteres Wachstum im Geschäftsbereich Bahntechnik – sowohl in Großbritannien als auch weltweit. Das Unternehmen mit seinen 28 Mitarbeitern wird als Tochtergesellschaft in die bestehende Struktur von TÜV Rheinland integriert.

D/Gauge ist weltweit führend im Segment Lichtraum-Analytik: nahtlos einwirkend auf Gleisinstandhaltung, Fahrzeugkonstruktion und Bahnbetrieb. Die entwickelten Dienstleistungspakete und Softwarelösungen folgen zielgerichtet globalen Branchentrends. Einerseits zur Unterstützung der weiteren Dekarbonisierung der Branche, andererseits zur Beschleunigung der Digitalisierung. D/Gauge wurde zum Marktführer für Lichtraumberatung in Großbritannien, indem es den komplizierten und zeitaufwändigen traditionellen Ansatz mit Hilfe einer leistungsstarken Softwareanwendung abgelöst hat. „Die Dienstleistungen von D/Gauge ergänzen perfekt unser Portfolio, was sich bereits bei zahlreichen gemeinsamen Projekten bestätigt hat“, sagt Dr. Matthias Schubert, Executive Vice President Mobility bei TÜV Rheinland. „Wir haben teilweise die gleichen Großkunden, wie Network Rail, Hitachi und andere. Der Zusammenschluss wird unser Kundenangebot weiter stärken.“

Ein hoch innovatives und schnell wachsendes Nischenunternehmen

D/Gauge wurde 2008 vom Bahnexperten Dr. David Johnson als Familienunternehmen gegründet und hat seinen Sitz in den britischen Midlands. Im Laufe der Jahre konnte sich D/Gauge als hoch innovatives und schnell wachsendes Nischenunternehmen etablieren. Mitbegründer Colin Johnson freut sich auf den nächsten Schritt, der das internationale Wachstum beschleunigen wird: „Die Übernahme eröffnet allen Beteiligten neue Perspektiven. Ich freue mich sehr, dass durch TÜV Rheinland das nächste Kapitel möglich wird.“

Die außergewöhnliche Funktionalität der von D/Gauge entwickelten Simulationsprogramme erfreut sich einer stark wachsenden Nachfrage. Zusammen mit den Beratungsleistungen sollen sie zu einem Eckpfeiler der Digitalisierungsstrategie und digitaler Anwendungen im Bahngeschäft von TÜV Rheinland werden. „Die Softwarelösungen von D/Gauge versprechen eine enorme Skalierbarkeit, die sich über unsere gut etablierten Vertriebskanäle auch international skalieren lassen“, erklärt Dr. Matthias Schubert, Executive Vice President Mobility bei TÜV Rheinland.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Pressestelle TÜV Rheinland, Tel.: +49 2 21/8 06-21 48
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und
Videos erhalten Sie auch per E-Mail über [email protected] sowie im
Internet: presse.tuv.com und www.twitter.com/tuvcom_presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots