Ein Schock für die Fans, jetzt haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Tokio Hotel muss nach der Absage der Shows in Portugal, Spanien, Frankreich und Italien nun auch die restlichen Termine der ausverkauften "1000 Hotels European Tour" absagen. Bill muss sich einer Kehlkopfoperation unterziehen, und das so schnell wie möglich. 

Allerdings berichtet "Bild" heute, dass zunächst einmal die blutverdünnende Wirkung der Aspirin-Tabletten abgebaut werden müsse, die Bill in letzter Zeit verstärkt eingenommen hatte. Ein genauer Termin für die OP stehe noch nicht fest.

Unter den betroffenen Shows ist auch ein Auftritt in Dortmund. Bisher können die Veranstalter nicht sagen, ob und wann die Shows nachgeholt werden können. Erst in den kommenden Tagen wird sich näheres herausstellen. Die bereits gekauften Tickets können an allen Vorverkaufsstellen umgetauscht werden.

Bill hat eine Zyste – wird er je wieder singen können?

Der 18-jährige Leadsänger Bill Kaulitz leidet an einer Zyste an den Stimmbändern, die nur per chirurgischem Eingriff entfernt werden kann. Nach der Operation muss er unbedingt eine mehrwöchige Rehabilitationsphase einhalten, sonst könne er seine Gesangskarriere wohl bald an den Nagel hängen, so David Jost, der Manager von Tokio Hotel. 

Was sagen die Fans dazu? Wird Bill wieder gesund? Schreibt Eure Meinung im Forum und wünscht Bill gute Besserung!

Bill, Tom, Gustav und Georg sind total frustriert und am Boden zerstört. Ein Tourneeabbruch ist so ziemlich das Schlimmste, was sie in ihrer steilen Karriere bisher erlebt haben. Gerade auch die Tatsache, dass Bill seine Stimme für immer verlieren könnte, wenn er sich jetzt nicht schont, ist für die ganze Band ein Schock.

"Bitte baut jetzt keinen Mist!" – Die Jungs bitten ihre Fans um Geduld

Besonders Bill ist völlig fertig, für einen Sänger ist es natürlich eine einzige Katastrophe, nicht mehr singen zu können. Er hofft, das die Operation gut verlaufen wird und danach alles wieder in Ordnung kommt. Bill will so schnell wie möglich zurück auf die Bühne. 

Den Jungs tut es wahnsinnig leid, die Tournee abgebrochen und so viele Fans enttäuscht zu haben. Einige weibliche Fans dachten sogar zwischenzeitlich an Selbstmord. “Bitte macht keinen Scheiss”, bitten die Jungs. Sie würden versuchen, alle abgesagten Tourdaten zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.