Thomas Müller überholt Iniesta: Tschüss, Spanien! “31 Spiele, 28 Siege”

Dies gab der Boss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag direkt nach dem 1:0-Sieg im Viertelfinale gegen Frankreich bekannt und verwies dabei auf die «Beständigkeit» des Teams von Trainer Joachim Löw. Die Mannschaft habe von den letzten 31 Pflichtspielen 28 gewonnen, zweimal unentschieden gespielt und nur eine Partie – das EM-Halbfinale 2012 gegen Italien – verloren.

In der derzeitigen Rangliste des Weltverbandes FIFA liegt Deutschland auf Platz zwei hinter dem bereits entthronten Titelverteidiger Spanien. Die FIFA wird das neue Ranking nach dem WM-Finale am 13. Juli in Rio veröffentlichen. Darin wird Spanien von 1485 auf 1229 Punkte abrutschen. Deutschland hatte im Juni 1300 Zähler, der genaue neue Stand lässt sich noch nicht kalkulieren, wird nach den bisherigen WM-Resultaten aber höher liegen. Auch WM-Gastgeber Brasilien (1242 Punkte) wird demnach an den Spaniern vorbeiziehen.