Teneriffa: Bananen und Tomaten kaputt, Millionen-Schäden

Auf Teneriffa war während eines Sturms rund zwölf Stunden lang der Strom ausgefallen. Ursache war ein Kurzschluss im wichtigsten Kraftwerk der fast eine Million Einwohner zählenden Insel. Er sei dadurch verursacht worden, dass durch ein Leck im Dach Wasser in die Anlage lief.

Über die Kanaren war am Donnerstag ein Sturm mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern hinweggefegt. Verletzt wurde niemand, es gab aber erhebliche Sachschäden.

Die Einbußen in der Landwirtschaft allein auf Teneriffa wurden auf drei Millionen Euro geschätzt. Vor allem die Bananen- und Tomatenernte sei schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. (SAZ, dpa)

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto:Sylviasfotos (Pixelio)