Temperaturaufschwung mit Hindernissen: Erkältungswelle geht in die nächste Runde

Der kurze, aber harte Winter scheint überstanden, und mit den ersten Sonnenstrahlen des Jahres scheint der Frühling zum Greifen nah. Doch mit dem Traum von aufblühenden Knospen und lauen Frühlingsabenden kommt auch der sommerliche Leichtsinn zurück.

Wer kennt das nicht: Die Temperaturen kriechen endlich wieder nach oben, und trotzdem schleppt man sich plötzlich von einer Schnupf-Tirade zur nächsten. Oft erscheint dies unbegreiflich, doch der Grund dafür liegt oftmals auf der Hand. Sobald die Sonne zum ersten Mal hinter der dicken Wolkenwand herausbricht, stellt sich der Körper auf Frühling ein. Vom Verlangen übermannt, die dicken Winterschichten abzulegen, wollen wir die ersten milden Tage ohne Mütze, Schal und Parka genießen. Dabei vergessen viele, dass trotz Sonne und Temperaturanstieg immer noch winterliche Temperaturen herrschen. Typisches Erkältungswetter also, dem schnell die ganze Familie zum Opfer fallen kann. Doch wie kann man als Elternteil eine Erkältung nicht nur bei sich selbst, sondern auch beim Nachwuchs sicher verhindern?

Eltern-Tipps beim Wetterumschwung

Vorbild sein: Auch wenn uns selbst gar nicht mehr nach Wintermantel und Handschuhen ist, sollten wir dies zumindest für die kommenden Wochen noch beibehalten. Nur so kann man auch die Kinder glaubhaft in den Winterklamotten halten.

Voraus denken: Auch wenn wir die Kälte nicht mehr so wahrnehmen, Babys und Kleinkinder laufen vor allem Gefahr sich zu erkälten, wenn die Eltern die Temperaturen überschätzen. Auch wenn die Kleinen aus ihrer Wintermontur langsam herauswachsen, ist es deshalb wichtig weiterhin auf wetterfeste Kleidung zu achten. Bevor nun kurz vor dem Frühling neue Klamotten erstanden werden, lohnt es sich auf Online-Portalen wie Baby Walz nach Sale-Angeboten zu suchen und diese in Anspruch zu nehmen. So vermeidet man gleichzeitig unnötig hohe Ausgaben vor dem Einkauf der Sommerkleidung.

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Auch wenn Sie den Kids mit Schal und Mantel bewaffnet voran schreiten, können Sie nicht jede Sekunde wachsam sein. Ob der Anorak beim Toben draußen an bleibt oder der Sitznachbar in der Schule schnupft, ist ungewiss. Um schon im Vorfeld Erkältungen vorzubeugen, kann man als Elternteil dennoch aktiv werden. Wie Sie dabei verfahren, können Sie beispielsweise online auf Apotheken-Umschau nachlesen. Mit diesen Tipps bleiben nicht nur die Kleinen, sondern auch der Partner erkältungsfrei.

Generell gilt: Mit den richtigen Vorkehrungen und einem guten Bewusstsein für mögliche Erkältungsfallen schaffen Sie und Ihre Familie es definitiv gut und gesund durch die letzten Winterwochen.