Hamburg/Tel Aviv (ots) –

Am 6. März startet Tel Aviv Air zum Jungfernflug ab Hamburg gen Ben-Gurion-Airport in Tel Aviv. Die Hamburger Gesellschaft verbindet die beiden Städte zweimal die Woche donnerstags und sonntags nonstop. Die Flugzeit beträgt viereinhalb Stunden. Alle Flüge sind ab sofort für Kunden über die eigene Internet-Seite tlv-air.com, Reisebüros und Reiseveranstalter buchbar. Tel Aviv Air startet mit einer Boeing 737-800 in zwei Klassen mit Economy und Economy Premium und bietet bis Ende März Sonderpreise ab 99 Euro pro Strecke ohne Gepäck auf allen Flügen. Der Normalpreis beginnt bei 199 Euro pro Strecke.

Tel Aviv Air fliegt am 6. März um 10.40 Uhr erstmals von Hamburg nach Tel Aviv und nachmittags zurück. „Zum Start der Urlaubssaison in Israel im Frühjahr fliegen wir zweimal die Woche nach Israel“, sagt Paul Scodellaro, Geschäftsführer des Newcomers. Deutsche Reiseanbieter haben ihr Israel-Angebot in den vergangenen Monaten ausgebaut, so zum Beispiel der große Veranstalter FTI.

Die Gründer Shlomo Almagor und Paul Scodellaro verfügen über langjährige Erfahrung mit Israel-Reisen. Während Almagor vor 30 Jahren einen Spezialanbieter für das Zielgebiet gründete, baute Scodellaro als Vertriebsdirektor bei Germania unter anderem die Route Hamburg-Tel Aviv auf. „Wir kennen das Land, die Route und unsere potentiellen Kunden“, fasst Scodellaro die Erfahrung der Gründer zusammen. Die wichtigsten Zielgruppen des Unternehmens sind Geschäftsreisende, Touristen, Reise-Gruppen und ethnische Reisende.

Als stiller Gesellschafter engagiert ist die Beteiligungsgesellschaft Hamburg GmbH (BTG). Abgesichert wird das gesamte Finanzierungsmodell durch die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG). Das Einzugsgebiet der neuen Flugverbindung umfasst knapp zwölf Millionen Einwohner in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen.

Zum Beginn des Betriebs fliegt Tel Aviv Air mit einer Mittelstreckenmaschine vom Typ Boeing 737-800 von Enter Air (ICAO code: ENT), einer polnischen Charter-Airline, die über 25 Maschinen verfügt und bereits Flüge vom Hamburg Airport anbietet. Tel Aviv Air startet mit zwei Buchungsklassen, der Economy und der Economy Premium. Die ersten vier Reihen mit 14 Sitzen werden als Economy Premium konfiguriert. Dabei bleibt der Mittelsitz frei.

Ab sofort können Kunden alle Flüge über die Internet-Seite tvl-air.com, Reisebüros und Veranstalter buchen. Zum Beginn des Betriebs bietet Tel Aviv Air attraktive Sonderkonditionen: Kosten die Tickets normalerweise ab 199 Euro pro Strecke, gibt es bis Ende März ein Kontingent an Tickets für 99 Euro pro Strecke mit Handgepäck auf jedem Flug. Zum Beginn des Betriebs fliegt Tel Aviv Air mit einer Mittelstreckenmaschine vom Typ Boeing 737-800 von Enter Air (ICAO code: ENT).

Seit dem 9. Januar dürfen Touristen ohne Sondergenehmigung wieder nach Israel reisen. Die Bedingung: Sie müssen genesen oder vollständig geimpft sein, wobei die letzte Impfung einschließlich „Booster-Impfung“ nicht länger als 180 Tage zurückliegen darf. Akzeptiert wird auch ein Zertifikat aus der EU, eine Covid19-Erkrankung überstanden zu haben. Nach der Ankunft am Flughafen Tel Aviv müssen alle Reisenden zum PCR-Test. Erst nach einem negativen Testergebnis dürfen sie die Kurzquarantäne verlassen.

Pressekontakt:
Karsten Lüchow
Telefon: 040-611 683-90
Mobil: 0172-618 36 76
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Tel Aviv Air, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots