Taylor Swift erhält Abfuhr von Bradley Cooper

Nachdem sich die 23-jährige Country-Popsänger erst kürzlich von ihrem Freund, One Direction-Star Harry Styles, trennte, soll sie nun ihr Auge auf den Oscar-nominierten Schauspieler (‚Silver Livings‘) geworfen haben. Bei einer Golden Globes Afterparty am Wochenende schickte Swift deshalb ihre enge Freundin und die Co-Darstellerin des Frauenschwarms, Jennifer Lawrence, vor, um ihn um ein Date zu bitten. Laut ‚RadarOnline.com‘ ging der Hollywood-Schönling allerdings nicht auf ihre indirekten Avancen ein.

„Bradley hat keinerlei Absicht, sich mit Taylor einzulassen“, flüstert ein Informant der Klatschwebseite. „Zum einen geht ihr ihr Ruf voran. Bradley hütet sich davor, sich mit so einem Seriendater wie Taylor einzulassen. Er glaubt außerdem, dass sie viel zu jung für ihn ist, und will stattdessen jemanden in seinem eigenen Alter daten – nicht jemanden, der 16 Jahre jünger ist. Er ist inzwischen nämlich bereit für etwas Ernstes.“

Das Angebot, das durch Lawrence an ihn herangetragen wurde, war Cooper derweil „unangenehm“, wie es weiter heißt. „Jennifer kam zu ihm hinüber und meinte, dass Taylor Lust hätte, sich mal mit ihm zu treffen. Er lehnte höflich ab – mit dem Wissen, dass Jennifer und Taylor gut befreundet sind. Das war ein gewagtes Manöver von Taylor, aber sie wird sich jemanden anderen als Bradley krallen müssen, da er einfach nicht interessiert ist.“

Coopers letzte Beziehung – mit Zoe Saldana – ging erst vor kurzem in die Brüche. Zu Swifts Ex-Freunden gehören derweil neben Styles auch Connor Kennedy, Taylor Lautner, Jake Gyllenhaal und John Mayer.