Sylvie van der Vaart: Nervös vor der Dessous-Modenschau! “Rafael gefallen Strapse!”

Die beliebte Fernsehbeauty (‚Let’s Dance‘) reiste zur Berliner Modewoche an, um für die niederländische Firma ‚Hunkemöller‘ heiße Dessous auf dem Catwalk zu präsentieren. Doch kurz vor dem Auftritt wurde dem Profi mulmig: „Lange Zeit habe ich, wie ich es immer mache, verdrängt was da auf mich zukommt. Aber im Flugzeug nach Berlin ging es mit dem Bauchkribbeln los. Vor allem weil Rafael mich immer geneckt und gefragt hat, ob ich schon geübt hätte. Heute bei der Generalprobe ist dann alles schief gelaufen. Ich habe sogar einen Schuh verloren“, berichtete die Blondine gegenüber ‚Amica.de‘. Denn, man mag es kaum glauben, auch eine Sylvie van der Vaart kennt Komplexe und Probleme mit dem eigenen Körper: „Vor allem bei so einem Event, wenn alle ganz genau hingucken wie ich aussehe, wiege und wie ich laufe. Ich bin nur 1,60 Meter groß, habe keine ewig langen Beine und bin einfach kein Catwalk-Model. Andere Mädchen haben mich fast um 40 Zentimeter überragt.“

Ihrem Mann, dem Fußballer Rafael van der Vaart gefallen die Dessous, die seine Frau da so strahlend vorstellte, auch: „Er ist schon ein Mann-Mann. Er freut sich, wenn ich ihn mit Strapsen überrasche. Farblich hat er keine besonderen Vorlieben. Er mag die Abwechslung und sogar knallige Töne“, erzählte die Spieler-Frau offen und fügte hinzu, dass es wichtig sei in einer Beziehung, sich füreinander schön zu machen: „Wer sich noch nach vielen Jahren bemüht für den Partner so attraktiv auszusehen wie am Anfang, der zeigt, dass dieser nicht zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Und auch wenn man keinen Partner hat, ist es toll schöne Unterwäsche zu tragen. Für einen selbst“, erklärte Sylvie van der Vaart.