Weiter heißt es: „Die Spanier stehen schon seit Jahren mit Ihren Gemüse- und Obstlieferungen nach Deutschland im Kreuzfeuer.

Spanien ist in der EU Abzockerland Nr. 1 geworden, besonders beim Tourismus und in der Immobilienbranche. Spanien sammelt in der ganzen Welt, um die Krise zu bewältigen – aber die geht 2012/2013 erst richtig los.

Die Spanier sollten Ihren Stolz (Nase zu hoch) ein bisschen minimieren und im eigen Land die Fachkräfte und Produktion fördern. Aber sie leben in den Tag hinein, weil die EU das Land mit finanziellen Mitteln immer wieder hoch hält.“

EHEC- und die spanischen Gurken: Diskutieren Sie mit!

Fakt ist: Spanien will auf EU-Ebene Entschädigungen für alle europäischen Landwirte verlangen, die wegen der tödlichen EHEC-Seuche Verluste haben.

Das sagte die spanische Agrarministerin Rosa Aguilar.

Spaniens Gemüse sei „sicher“, sagte die Ministerin. Die Ursache der Infektionen solle man in Deutschland suchen, nicht in Spanien.