Aber der Stierkämpfer plant nach einer grausigen Verletzung seine Rückkehr in die Arena.

„Ich werde mich wieder als Torero kleiden, denn dies ist mein Leben und mein Beruf“, sagte er h nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus in Saragossa.

Die Ärzte retteten in einer sechsstündigen Operation das Leben des Stierkämpfers. Sein Gesicht ist noch immer stark entstellt.

Nach Angaben der Ärzte ist noch unklar, ob die Sehkraft des linken Auges wiederhergestellt werden kann. Das Horn des Stiers hatte den linken Backenknochen durchbohrt und war oberhalb der linken Augenhöhle aus dem Gesicht herausgeragt. Padilla sagte, er wolle im nächsten Jahr wieder Stierkämpfe bestreiten.