Köln/Freilassing (ots) –

Die neuartige Sitz- und Stehlösung wird auf der Orgatec 2022 in Köln der Öffentlichkeit präsentiert: Der Sturfer bietet eine einzigartige hybride Sitztechnologie. Neben dem konventionellen Sitzen ist erstmals eine vollständig neue gesundheitsfördernde und therapieergänzende Arbeitsposition integriert, die damit in mehrfacher Hinsicht eine Weltneuheit für muskuloskelettale Erkrankungen darstellt.

Pressekonferenz Köln – Congress-Centrum Kölnmesse Mittwoch 26.10.2022 10.00 Uhr Raum D – offen für alle MedienvertreterInnen – Livestream

Vision der Schmerzfreiheit ohne Anstrengung wird Realität

Der Gründer Dr. Christian Behrendt hat sich als Orthopäde gemeinsam mit seinem Team zum Ziel gesetzt, langfristige Gesundheitsrisiken und Rückenschmerzen durch Sitzen ohne mühsames Training abzuschaffen. Dadurch wird ein nachhaltiger Beitrag zur Schaffung einer gesunden Arbeitswelt geleistet.

Um die Schäden des jahrelangen Sitzens zu beenden, wurde intelligentes Gesundheitsdesign nach dem Grundsatz form follows function mit Therapiepotenzial auf Basis des aktuellsten orthopädischen Forschungsstandes und der Biomechanik des Körpers entwickelt. Nach einem 4-jährigen Entwicklungsprozess weist der Sturfer mehrere beachtliche Innovationsleistungen auf. Weltweit zum Patent angemeldet, erreichte der Sturfer einen Platz unter den besten drei deutschen Erfindungen des Falling Walls Summit 2022.

Über die Hintergründe erläutert Dr. Behrendt: „Unser Team hatte die Vision, den Menschen ihre Bewegungsfreiheit, die durch jahrelanges Sitzen eingeschränkt wurde, wieder zurückzugeben und zwar anstrengungslos und äußerst bequem. Vergleichbar mit der körperlichen Freiheit beim Surfen sollen Menschen während des Online-Surfens und Arbeitens am Schreibtisch befähigt werden, ihren Bewegungsapparat wieder im vollen Ausmaß zu nutzen.“ Damit ist die Wortneuschöpfung Sturfer aus Stehen-Sitzen-Surfen selbsterklärend.

Hybride Sitztechnologie

Der Sturfer ist das erste Produkt mit hybrider Sitztechnologie, der sich durch einfache Bedienung von der konventionellen Sitzposition in einen Sturfmodus für höhenverstellbare Schreibtische umwandeln lässt. Die Bewegungskinematik bietet über die hybride Funktionsweise einen einzigartigen Ansatz für die Arbeits- und Gesundheitsbedürfnisse von morgen. Es können 19 Dehnungspositionen bei voller Leistungsfähigkeit eingenommen werden.

Körpertraining ohne Investition von Kraft und Zeit

Die Sturfposition regt den Körper passiv zu einem aktiven Körpertraining ohne Verbrauch von Kraft- und Zeitressourcen an. Intelligentes und formgebendes Design bringt den Hüftbeugemuskel (Psoas) ohne körperliche Anstrengung in eine leichte Dehnungsposition. Der Sturfmodus verfügt dabei über individuelle Einstellungen vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Nutzer. Dadurch wird mühsames Training überflüssig. Im Workflow des Alltags kann Sturfen als Ausgleichs-, Präventions- oder Therapiemöglichkeit gegen Rückenschmerzen und Sitzschäden aktiv eingesetzt werden.

Sturfen ist die neue Arbeitsposition für Stehtische

Durch die hybride Sitztechnologie realisiert der Sturfer erstmals eine vernünftige Lösung für höhenverstellbare Tische, indem der Sturfmodus eine einzigartige, aufrechte und nach vorne gerichtet Arbeitsposition bietet.

Umsetzung von corporate health für jeden Arbeitgeber

Für Arbeitgeber bedeutet der Sturfer ein neues und kosteneffizientes Potenzial von corporate health gegen Rückenschmerzen und Gesundheitsschäden durch jahrelanges Sitzen ihrer Angestellten, da die gesundheitsfördernde Sturfposition am Büro- oder Homeoffice-Arbeitsplatz ohne weitere Kosten laufend in den Workflow des Arbeitsalltags integriert werden kann.

Fertigung in Europa

Bei der Fertigung setzt das Unternehmen auf Qualität aus der EU: Hergestellt wird der Sturfer ausschließlich in Europa, um vor allem die Lieferwege und Logistikketten von Beginn an nachhaltig zu gestalten. Der Sturfer kann am Weltmarkt vertrieben werden, da er alle geltenden Normen und Prüfvorschiften für einen Bürodrehstuhl erfüllt.

Kinder- und Jugendmodell Sturfolino in Kürze erhältlich

Neben dem Sturfer für Erwachsene wird gerade Prototyp für den Sturfolino als eigene Version für Kinder und Jugendliche gebaut und Anfang 2023 erhältlich sein. „Während der Schulzeit verkürzt sich der Hüftbeugemuskel am meisten“, erläutert Dr. Behrendt. „Dem gilt es rechtzeitig entgegenzuwirken.“ Der Sturfolino soll helfen, die körperliche Bewegungsfreiheit der Kinder zu erhalten und den Schäden des vielen Schulsitzens entgegenzuwirken.

Über den Hersteller

Die Sturfer GmbH will Schmerzfreiheit im Bewegungsapparat fördern. Der Orthopäde und Unfallchirurg Dr. Christian Behrendt hat das Start-up 2019 in Freilassing (Oberbayern) gegründet. Seit 2022 betreibt das Unternehmen in Deutschland zwei Standorte mit insgesamt acht eigenen Beschäftigten.

Pressekontakt:
Sturfer GmbH
Natascha Koschnik
Presseverantwortliche
+49 8654 5899671
[email protected]
Livestream www.sturfer.com/press
Original-Content von: Sturfer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots