Starkoch Quique Dacosta überrascht mit “lokalem Universum”

Gastronomie-Autor Pau Alborná hat jetzt ein Interview mit Quique Dacosta geführt, das uns in seine Philosophie einführt und einen Blick in die Kochstube des Küchenmeisters gewährt. 

Das diesjährige Menü in "El Poblet" trägt den Namen "Universo local". 

Dacosta beschreibt damit ein Zusammentreffen der Kulturen, der Tradition, der Geschmacksnerven, der Vielfältigkeit des Ökosystems, der lokalen Produkte, des Nächsten und der Schlichtheit Dénias und des Mittelmeeres.

All diese Faktoren bilden das Universum, mit dem Quique Dacosta in diesem Jahr seine Gäste überraschen will.

Und welchen Küchenstil trifft man in "El Poblet" an? Quique Dacosta will sich nicht festlegen, gibt aber seine Definitionen für drei Richtungen an: 

NEWS: Explosion in "Molekularküche": Beide Hände amputiert!

NEWS: "Drink Ribera, Drink Spain": Amis sollen spanischen Wein genießen

NEWS: Gwyneth Paltrow auf kulinarischer Reise: "Spain on the Road again" 

"Bei der Autorenküche arbeitet der Koch frei nach seinen Gedanken, stützt sich dabei aber auf seine Kenntnisse und auf die traditionelle Küche, um ein neues Rezept zu kreieren. Bei der kreativen Küche muss alles neu erschaffen werden. 

Bei der avantgardistischen Küche braucht nicht alles neu erfunden und nie zuvor dagewesen sein. Es handelt sich um eine Bewegung. Die Art oder die Kunst, Gerichte von jeder Person, jeder Region oder jedem Land zubereiten zu können. Avantgardistisch ist die künstlerische oder intelektuelle Bewegung, die sich aus Personen zusammensetzt, die sich im Rahmen der Gesellschaft oder der Zeit erneuern.

MAGAZIN: Jörg Zipprick: "Molekularköche missachten das Gesetz"

INEWS: BILDERGALERIE: Die schönsten Fotos von "Navarra Gourmet" 

BILDERGALERIE: Die leckersten spanischen Tapas

BILDERGALERIE: Navarra Gourmet 2009 in Bildern

BILDERGALERIE: Die schönsten Gerichte aus der aktuellen spanischen Küche

FORUM: Molekularküche – ja oder nein?

FORUM Tapas: "Der liebe Ferran … mir kommen die Tränen"

#{fullbanner}#