München (ots) –

Freeman, Fishburne, Shatner, Jackson: The HISTORY Channel zeigt an allen Samstagen im Mai jeweils ab 20:15 Uhr ausgewählte Doku-Reihen mit hochkarätigen Besetzungen.

In Blockbustern oder Serienhits wurden sie berühmt, doch einige Hollywood-Stars haben sich längst auch im Doku-Genre etabliert. Unter dem Motto „Leinwandhelden präsentieren Geschichte“ zeigt The HISTORY Channel an allen Samstagen im Mai jeweils ab 20:15 Uhr Doku-Reihen mit hochkarätigen Besetzungen. Den Anfang macht am kommenden Samstag, 7. Mai, Samuel L. Jackson in „Enslaved – Auf den Spuren des Sklavenhandels“ (sechs einstündige Episoden in Folge), gefolgt von Morgan Freeman in „Great Escapes mit Morgan Freeman“ (14. Mai, acht einstündige Episoden), Laurence Fishburne in „History’s Greatest Mysteries“ (21. Mai, vier zweistündige Episoden) und William Shatner mit „The UnXplained mit William Shatner“ (28. Mai, sieben einstündige Episoden).

Über „Enslaved – Auf den Spuren des Sklavenhandels“:

Die sechsteilige Doku-Serie „Enslaved – Auf den Spuren des Sklavenhandels“ des preisgekrönten Regisseurs Simcha Jacobovici setzt sich mit der Geschichte des transatlantischen Sklavenhandels auseinander. Sie zeichnet die erschütternde Seereise nach, die über einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren Millionen von Menschen aus afrikanischen Staaten antreten mussten, um in der sogenannten Neuen Welt als Versklavte zu leben. Samuel L. Jackson, Simcha Jacobovici und die Autorin und Journalistin Afua Hirsch begeben sich auf die Suche nach versunkenen Sklavenschiffen, um durch sie neue Erkenntnisse über das Schicksal der versklavten Menschen zu gewinnen und die Geschichte derer zu erzählen, die als Versklavte auf dem Seeweg ihr Leben ließen. Für Jackson bedeutet die Spurensuche auch eine Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte: Seine Vorfahren stammen aus Gabun in Zentralafrika.

Über „Great Escapes mit Morgan Freeman“:

In „Great Escapes mit Morgan Freeman“ setzt sich der preisgekrönte Schauspieler auf die Spuren aufsehenerregender Gefängnisausbrüche – von Alcatraz bis zum Maze Prison, vom Mörder Martin Luther Kings bis El Chapo. In jeder Episode werden die Gefängnisausbrüche von den ersten Planungen über den genauen Fluchtweg bis hin zu intensiven Fahndungen Schritt für Schritt nachgezeichnet und erläutert. Dabei setzt die Produktion neben Interviews mit Experten oder Zeitzeugen auch auf nachgestellte Szenen und grafische Simulationen. „Dank der neusten Visual-Effects-Technologie bin ich mittendrin“, so Morgan Freeman, der durch die acht einstündigen Episoden des Formats führt; zudem produzierte seine Firma Revelations Entertainment, die der mehrfach preisgekrönte Schauspieler 1996 zusammen mit seiner Geschäftspartnerin Lori McCreary gründete, das Format für den HISTORY Channel. Der heute 84-Jährige sammelte bereits im fiktionalen Bereich Erfahrungen mit dem Thema des neuen Factual-Formats: 1994 verkörperte er im Spielfilm „Die Verurteilten“ den wegen Mordes verurteilten Häftling Red.

Über „History’s Greatest Mysteries“:

Die Doku-Reihe „History’s Greatest Mysteries“, durch die Laurence Fishburne als Host führt, widmet sich berühmten historischen Ereignissen und damit verbundenen Mysterien – vom Untergang der Titanic über die Ermordung Abraham Lincolns bis hin zum Rätsel um Roswell. „History’s Greatest Mysteries“ untersucht derartige Fälle nach deren Faktenlage. Unter Zuhilfenahme von DNA-Tests, der Auswertung von über 20.000 Seiten an FBI-Akten oder der Untersuchung von bislang nicht öffentlich zugänglichen Dokumenten wie Notizen des Titanic-Ermittlers Lord Mersey soll so die Wahrheit hinter den verschiedenen Sagen kritisch ermittelt werden. „Sind die Geschichten des heldenhaften Kapitäns und seiner Crew wahr? Historiker versuchen seit jeher, die privaten Aufzeichnungen von Lord Mersey einzusehen. Er war in Großbritannien mit der Untersuchung des Unglücks beauftragt worden. Seine Tagebücher könnten die Antworten enthalten. Diese wichtigen Dokumente werden nun zum ersten Mal seit 1912 wieder zugänglich gemacht“, so Laurence Fishburne über eine Folge von „History’s Greatest Mysteries“.

Über „The UnXplained mit William Shatner“:

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Sind Reisen zu bestimmten Orten besonders gefährlich, da dort vermeintlich viele Menschen ums Leben kamen? Wie und warum wurde die Cheops-Pyramide in Gizeh erbaut und wie lassen sich Begegnungen mit seltsamen Wesen wie dem Mothman erklären? Diesen und weiteren Fragen geht William Shatner („Star Trek“, „Boston Legal“) in der The-HISTORY-Channel-Reihe „The UnXplained mit William Shatner“ nach. Zur Seite stehen ihm bei seiner Suche nach mysteriösen Phänomenen, sagenumwobenen Orten und paranormalen Sichtungen verschiedene Experten, darunter Historiker und Ingenieure. „Es ist ein faszinierendes Format, das den Zuschauern glaubwürdige Antworten auf Fragen zu mysteriösen Phänomenen bietet“, so Shatner.

Weitere Informationen zu The HISTORY Channel sind unter www.history.de, www.facebook.com/HISTORYdeutschland, www.instagram.com/history_de sowie www.youtube.com/historyde zu finden.

Pressekontakt:
A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KGNicolas Finke
Head of Press & PR
Tel.: +49 (0) 89 208 04 81 16
E-Mail: [email protected]
www.crimeandinvestigation.de
www.aenetworks.de
Original-Content von: The HISTORY Channel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots