St. Gallen (ots) –

Bewegung boomt. Auch die Tourismus-Branche setzt auf diesen Trend. Am 15. Februar 2022 werden beim Sport.Tourismus.Forum neue Konzepte und Strategien für die Tourismusbranche vorgestellt.

Sport- und Aktivurlaub liegen im Trend. 50 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz, Deutschland und Österreich regelmäßig Sport. Bewegung boomt. Trotz und auch wegen Corona. Für die Tourismusbranche sind neue Strategien und Geschäftsmodelle gefragt, um mit Weitsicht aus der Krise zu kommen.

Beim „Sport.Tourismus.Forum“ am 15. Februar 2022 werden die neuesten Trends und nachhaltige Strategien aus der Sport-Reise-Branche vorgestellt. 30 Top-Speaker und Experten präsentieren die aktuellen Entwicklungen im Sporttourismus, geben Praxis-Tipps und gewähren Einblicke in ihre Destinations-Konzepte. Das Forum wird live in den Olma-Messen in St. Gallen stattfinden. Teilnehmer erwarten zahlreiche Gelegenheiten, sich aus erster Hand Ideen und Tipps aus der Sport- und Tourismuswirtschaft zu holen und sich auszutauschen.

Diskutiert werden Themen wie: zukünftige Erwartungen an die Destinationen, neue Eventformate, und Community-Building. Auf der Bühne sind u.a.: Schweiz Tourismus, komoot, Tirol Werbung, Raiffeisen, Audi Schweiz uvm. Vorgestellt werden auch aktuelle Studien zum Sport-Tourismus. Die Erwartungshaltung von sportlich aktiven Urlaubern wird nach der Corona-Zeit deutlich steigen. Wie der aktive Urlauber von morgen tickt, dazu wird Florian Kurz von SportCamp365 die aktuellsten Zahlen präsentieren. Erlebt der Winterurlaub eine Renaissance? Wie sich der Wintersport in Zukunft gestalten wird, darüber werden Andreas Stiebl, Geschäftsführer von Ischgl und Lukas Eichenberger, Verwaltungsrat von Adelboden-Lenk-Kandersteg, diskutieren. Mögliche Antworten darauf wird Martin Schobert, Geschäftsführer von Saint Elmos Tourismusmarketing, in seinem Vortrag „Sporttourismus braucht Differenzierung“ liefern.

Das Forum wird zum vierten Mal von ESB Marketing Netzwerk veranstaltet. Es ist die Börse für neue Ideen den Austausch zwischen Sportorganisationen und Touristikern. Es richtet sich an Vertreter von Tourismus-Destinationen, Sportvereinen und Verbänden, Hotels, Spezialreiseanbietern, Online-Plattformen und Sportveranstalter aus dem deutschsprachigen Raum. Infos unter: www.sporttourismusforum.com

Pressekontakt:
ESB Marketing Netzwerk
+41 71 226 42 27
[email protected]
Original-Content von: Sport.Tourismus.Forum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots