Spanien-Wetter zu Ostern: Costa Blanca top, Mallorca flop

Ohnehin ist die Costa Blanca neben Südspanien die stabilste Wetterzone Spaniens. 

Obwohl in den kommenden Tagen wieder Regen angekündigt wird, soll dort weiterhin die Sonne scheinen. Auch die Temperaturen fallen nicht, sondern halten sich am Karfreitag stabil bei 20 Grad. 

Wo könnte es besser sein? Zweifellos herrscht auf den Balearen, in Barcelona und an der Costa Brava kein wirklich gutes Osterwetter. 

Mit 17 Grad ist es dort für die Jahreszeit relativ kühl. Und auch der Norden des Landes schwächelt. Die hauptsächlich für Freitag angekündigten Regenfälle bekommt man am Donnerstag bereits in Galizien zu spüren.

NEWS: Spanien-Wetter: Wo bleibt die Sonne? Ostern fällt ins Wasser 

NEWS: Spanien-Wetter: Schönstes Urlaubswetter an der Costa Blanca

NEWS: Perfektes Urlaubswetter und volle Strände an der Costa Blanca

Für Freitag muss man in weiten Teilen des Landes mit Temperaturstürzen bis zu sieben Grad und Regen rechnen. Sogar Schnee wurde für Teile in den Bergen von Madrid und Kantabrien angekündigt. 

So purzelt das Barometer in der spanischen Hauptstadt von 20 auf 12 Grad, Mallorca und Barcelona hadern mit 15 Grad. 

Wer sich vor extremen Temperaturstürzen und einem wolkenverhangenen Himmel gerade noch retten kann, sind Südspanien und die Costa Blanca. 

Zwar wird auch dort mit Schauern gerechnet, meisten scheint jedoch die Sonne bei Temperaturen um 20 Grad in Alicante und 24 Grad in Sevilla.

WETTERKARTE LIVE: Spanienwetter auf einen Blick – hier scheint heute die Sonne

MAGAZIN: Reise-Special Costa Blanca: Delfine, Berge, Golf und Meer

BILDERGALERIE: Die schönsten Strandbilder der Costa Blanca

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZUM SPANIEN-WETTER AUF EINEN BLICK

WEBCAM: So sieht es an der Costa Blanca aus – live und in Farbe

#{fullbanner}#