Während die Urlauber am bayerischen Chiemsee am Sonntag morgen erst das kühle Nass bei herrlichem Sonnenschein beim Schwimmen genießen konnten, war nach dem Mittagessen die Erfrischung nur noch von innen zu empfehlen – von außen kam sie ohnehin aus den Wolken.

Die Biergärten machten bei ordentlichen Regengüssen ihren Außenausschank zu, das Leben verlagerte sich ins Innere der Brauhäuser.

Und Spanien? Dort lag der Ätschfaktor bei 10 Punkten (von zehn möglichen). Sonne pur, bei mehr oder weniger 30 Grad  – ideales Badewetter.

Und das wird auch so bleiben: Alle Vorhersagen bieten in Spanien auf absehbare Zeit nichts als Sonne, Sonne, Sonne …