Spanien-Wetter: Hitzealarm auf Mallorca, Regen im Norden

So sind die Temperaturen in Bilbao und Pamplona auf 22 Grad gefallen. Der Himmel zeigt sich wolkenverhangen, es regnet. 

Das gleiche Bild, nur ein paar Grad kälter, haben die Menschen in Gijón, Oviedo und Santander. Hier heiβt es ausharren bei 19 Grad im strömenden Regen.

Am Dienstag hört der Regen zwar wieder auf, dafür setzt das schlechte Wetter in Madrid ein. Hinzu kommen Gewitter im Norden und im Zentrum Spaniens. 

An der Costa Blanca hingegen ist vom Tief so gut wie nichts zu spüren. Hier bleibt es weiterhin schwül und heiss mit Temperaturen um 32 Grad. Der Himmel ist leicht bewölkt bis sonnig.

Auf Mallorca wurde mittlerweile Hitzealarm gegeben. Bei Temperaturen über 30 Grad wurden die Menschen dazu angehalten, viel zu trinken, die Strände in den Mittagsstunden zu meiden, und einen Kopfschutz zu tragen.

Ähnlich sieht es an der Costa Brava mit Rekord-Temperaturen bis zu 34 Grad aus. Die Sonne scheint, der Himmel ist leicht bewölkt. Von Abkühlung keine Spur.